Massagesessel

Eine beliebte Variante des Relaxsessels

  • Du hast oft Rückenbeschwerden und Verspannungen?
  • Dir fehlt die Bewegung im Alltag?
  • Du leidest oft an Kopfschmerzen oder Migräne?

Dies ist nicht verwunderlich. Die meisten von uns sitzen den ganzen Tag im Büro und haben im Alltag wenig Bewegung. Ohne sich dessen bewusst zu sein sitzt man oft stundenlang in der gleichen Position vor dem Computer. Die Folgen sind Verspannungen der Rückenmuskulatur, was Rückenschmerzen zur Folge hat. Regelmäßige Massage ist eine Therapie den Rückenschmerzen entgegenzuwirken und diese zu lindern.
Du kannst dir Massagen verschreiben lassen, regelmäßig zum Physiotherapeuten gehen oder die kaufst dir ein Rückenmassagegerät. Wir empfehlen einen Massagesessel! Mit einem Massagesessel zu Hause hast du einige Vorteile:

  • Du sparst dir die Zeit zum Physiotherapeuten zu fahren
  • Du sparst dir das Geld für die Massagen
  • Du kannst deine Massage abends gemütlich zu Hause genießen

Per Knopfdruck kannst du dich auf einem Massagesessel angenehm massieren lassen. Lässt du dich regelmäßig massieren, lindert dies deine Rückenschmerzen und Verspannungen. Aber auch präventiv kannst du einen Massagesessel nutzen und alle Vorteile einer Entspannungsmassage nutzen. Gerade wenn ein Relaxsessel dir zu wenige Funktionen hat und du dich zusätzlich massieren lassen möchtest? Auch dann empfehlen wir dir einen Massagesessel!

Die beliebtesten Massagesessel

STILISTA® Massagesessel im S-Design

Massagesessel günstig-Relaxsessel-Test

Weitere Informationen zum Stilista Massagesessel findest du in unserem Relaxsessel Vergleich

Alpha Techno 2118 Schwingungsfrequenzmassagesessel

Massagesessel Schwingungsfrequenzmassage-im-Relaxsessel-Test

Massagesessel mit Heizfunktion

Massagesessel Schwingungsfrequenzmassage-im-Relaxsessel-Test

Tipp: Dieser Massagesessel mit Heizfunktion ist sehr gemütlich und bequem. Bemängelt wird die Fußstütze, die schwer einklappbar ist. Die Massagefunktion sollte vor dem Kauf, wenn möglich getestet werden.

 

ReMass Massagesessel

Massagesessel gute Qualität im Relaxsessel Test

 

Auf was Du beim Kauf eines Massagesessels beachten solltest

Es gibt ein unzähliges Angebot an Massagesesseln auf dem Markt. Es ist nicht immer einfach, den richtigen Massagesessel auszuwählen. Hier liste ich dir ein paar Punkte auf, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Massagesessel anschaffst.

  • Achte auf die unterschiedlichen Massagevarianten. Günstige Massagesessel bieten gegebenenfalls oft nur eine Massagevariante an. Bei teureren Massagesesseln kannst du zwischen vielen verschiedenen Massagetechniken wählen, z.B. Knet-, Klopf-, Shiatsumassage etc.
  • Bei der Massage sollte der Sessel nicht nur vibrieren. Eine Vibration als Massage ist nicht mit einer richtigen Massage zu vergleichen.
  • Der Sessel sollte von hoher Qualität sein. Der Massagesessel sollte gut verarbeitet sein und während der Massage nicht klappern und quietschen.
  • Während der Massage sollte der Sessel nicht zu viel Lärm machen. Dies wirkt sonst nicht sehr entspannend
  • Die Massage solltest du als angenehm empfinden.
  • Die Intensität der Massage sollte individuell anpassbar sein. Ein durchtrainierter Mann, der 90 kg auf die Waage bringt, benötigt eine intensivere Massage als eine schlanke Frau von 50 kg.
  • Achte auf die Zusatzfunktionen und entscheide, was dir dabei wichtig ist. Es gibt Massagesessel die bieten zusätzlich eine Wärmefunktion, Musikfunktion oder eine 3-D Körpervermessung an.
  • Auch in der Ruheposition sollte der Massagesessel für dich sehr angenehm und bequem sein. Achte darauf, dass er entsprechend deiner Körpergröße in allen Sitzpositionen ausreichend Platz bietet.

Fazit: Wichtig bei einem Kauf des Massagesessels ist immer nach den individuellen Bedürfnissen zu entscheiden. Hat man schon Rückenschmerzen an bestimmten Stellen der Wirbelsäule, eine punktuelle Massage an den schmerzenden Stellen unbedingt möglich sein.

Gesundheitsfördernde Wirkung

In einem Massagesessel kannst du dich nicht nur entspannen, sondern auch eine wohltuhende Massage genießen. So wirkt ein Massagesessel:

  • Die Muskeln werden gelockert und erwärmen sich. So wird der Körper besser durchblutet.
  • Durch die bessere Durchblutung wird der Körper mit mehr Sauerstoff versorgt. Dies wiederum entspannt die Muskeln.
  • Muskelverspannungen im Nacken-, Schulter-, und Rückenbereich lösen sich.
  • Durch die Reize, etwa Dehnung, nimmt die Spannung im Muskel ab.
  • Der Lymphfluss und der Stoffwechsel werden angeregt.
  • Es werden Endorphine, die sogenannten Glückshormon freigesetzt.
  • Das Freisetzen von Glückshormonen baut Stress ab und reduziert die Schmerzen.
  • Weniger Stresshormone entstehen. Dies stärkt das Immunsystem.
  • Die Massage bewirkt eine psychische Entspannung. Schlaflosigkeit kann vorgebeugt werden.
  • Auch Muskelkater können mit einer Massage gemildert werden.

Fazit: Ein Massagesessel sollte gezielt auf die individuellen Bedürfnisse eingestellt werden. Eine regelmäßige Nutzung ist zu empfehlen. Dann hat die Massage eines Sessels eine gesundheitsfördernde Wirkung. Zusätzlich kann der bequeme Massagesessel zur allgemeinen Entspannung und Erholung beitragen.

Die unterschiedlichen Massagearten

Die Massage findet über Elektromotoren statt. Meist kann man über eine Fernbedienung die verschiedenen Massagearten sowie die Stärke und Geschwindigkeit der Massagebewegungen individuell einstellen.

Bei der Knetmassage wird das Gewebe zusammengedruckt. Durch Kneten wird das Gewebe stimuliert und besser durchblutet. Verhärtungen und Verspannungen lösen sich.
Die Klopfmassage stimuliert das Gewebe durch aufeinanderfolgende Schlagbewegungen. Durch klopfende Bewegungen können sich Verspannungen im Rücken leicht lösen lassen. Die Durchblutung wird angeregt.
Bei der Schwingungsmassage ist eine sanfte und schmerzfreie Massageart. Leichte Schwingungen laufen leichte Schwingungen durch den Körper. Bei müden und schweren Beinen ist eine Schwingungsmassage sehr wirkungsvoll. Man fühlt sich erholt und hat neue Kraft getankt.
Die Shiatsumassage kommt ursprünglich aus Japan. Durch Massagetechniken mit Fingern, Händen und Ellenbogen wird Druck auf das Gewebe ausgeübt. Eine Lockerung und Entspannung der Muskeln und des ganzen Körpers ist die Folge.
Bei der Rollenmassge wird die Haut an der Wirbelsäule mit rollenden Bewegungen leicht stimuliert. Die Muskeln werden gelockert. Meist wird diese Massageart zur Auflockerung gewählt, um dann eine weitere Massage durchzuführen.

Was sind die Kosten eines Massagesessels?

Ein guter Massagesessel mit vielen unterschiedlichen Einstellungsmöglichkeiten ist meist kein nicht günstig. Man kann unterschiedliche Massagearten mit der Intensität und Geschwindigkeit der Massage kombinieren. Hier solltest du nach deinen individuellen Bedürfnissen entscheiden. Welche Funktionen siehst du für dich als notwendig an? Wie oft hast du vor den Massagesessel zu nutzen? Dies hängt natürlich sehr davon ab, ob du derzeit schon von Rückenschmerzen geplagt bist. Oder ob du den Massagesessel präventiv nutzen möchtest.
Einsteigermodelle gibt es schon ab 200 €. Auch Einsteigermodelle können gute Dienste leisten und deinen Anforderungen genügen.
Auch für 2.000 € bis 3.000 € erhältst du schon sehr hochwertige Sessel mit vielen Funktionen. Mit steigender Preisklasse erhöhen sich auch der Bedienkomfort und die Vielfalt der Einstellungsmöglichkeiten bei den Massagearten und der Intensität und Geschwindigkeit der Massage.
Nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt. Bis über 5.000 € kann man für einen Massagesessel der Oberklasse ausgeben. Diese haben eine automatische Körper Scan Funktion. Der Rücken und die Wirbelsäule werden vermessen. Das Gewicht und die Größe werden gespeichert. Der Sessel passt sich individuell den Verlauf und die Beschaffenheit der Wirbelsäule an. Sensoren können so gezielt die Massagepunkte auf dem Körper finden. Die Massage ist optimal an den Körper und die Bedürfnisse abgestimmt.
Als preisgünstige Alternative zu Massagesesseln bieten sich Massageauflagen an. Bist du dir noch nicht ganz sicher, ob du ein Massagesessel das richtige für dich ist? Bist du dir noch nicht sicher, empfehle ich dir erst mal eine Massageauflage zu testen. Diese sind preisgünstig. Gute Massageauflagen sind schon ab 100 € zu erhalten. Außerdem kannst du diese leicht im Schrank verstauen. Ein Sessel kann viel Raum im Wohnzimmer einnehmen und vor allem in kleinen Wohnräumen sehr dominant wirken.

Beratung und Kauf des Massagesessels

Vor dem Kauf sollte man sich unbedingt ausführlich beraten lassen. Empfehlenswert ist es Testseiten im Internet genau zu studieren. Auch sollte man in ein nahegelegenes Möbelhaus fahren und sich dort über die Modelle, den Aufbau und die Lieferung ausführlich informieren. Unbedingt sollte man die Massagesessel vor Ort ausprobieren und testen. So kann man aus dem großen Angebot den richtigen Sessel auswählen. Hersteller geben oftmals nicht nur die vorgeschriebene Garantie, sondern verlängern diese auf drei bis fünf Jahre. Man kann den Massagesessel gleich im Möbelhaus kaufen. Es spricht jedoch auch nichts dagegen, sich ausführlich zu informieren und den Sessel dann im Internet zu bestellen.

Fazit

Hat man gesundheitliche Probleme, vom Rücken ausgehend, oder leidet man an Rückenschmerzen ist ein hochwertiger Massagesssel auf jeden Fall eine gute Anschaffung. Möchte man einen Sessel vorwiegend zum Entspannen und Erholen, wird ein bequemer Relaxsessel oder eine Relaxliege ebenfalls den Bedürfnissen ausreichen. Dieser ist günstiger zu erwerben und benötigt meist nicht so viel Platz im Wohnzimmer, wie ein Massagesessel.